Pferdepension

charlie_perky_wassertrogMit jahrzehntelanger Erfahrung in der Haltung von Pferden betreiben wir einen kleinen und überschaubaren Pensionsbetrieb.
Alle Weiden liegen direkt am Haus und abseits öffentlich zugänglicher Straßen und Wege, so daß die Pferde praktisch immer „im Blick“ sind und sich im Regelfall auch keine Fremden den Weiden nähern. Die Weiden und der Pferdebestand werden mehrmals täglich kontrolliert.

Im Sommer stehen die Pferde Tag und Nacht auf der Weide, in 2er oder 3er Gruppen aufgeteilt, und kommen nur bei extremen Wetterbedingungen wie Stürmen und grosser Hitze zeitweise in den Stall.

stallIm Winter sind sie in hellen geräumigen Boxen untergebracht. Soweit es das Wetter zuläßt, kommen sie tagsüber auf die Weide, ansonsten können sie sich einzeln oder zu zweit zeitweise auf dem Reitplatz oder in der Halle unter Aufsicht austoben.

Gemistet wird täglich, in einigen unserer Boxen haben wir Gummimatten, dort streuen wir mit Strohmehl ein, für die Boxen ohne Matten benutzen wir Stroh und Strohmehl gemischt.

Alle Boxen verfügen über eine Selbsttränke und eine aussenliegende Futterraufe. Gefüttert wird 2 bis 3mal täglich Heu bzw. Silage und Kraftfutter nach Bedarf.

Der Hufschmied kommt alle 6 bis 8 Wochen, nach Absprache stellen wir Ihr Pferd gern mit vor.

Wir entwurmen 4 mal im Jahr, geimpft wird jährlich gegen Tetanus und Influenza. Die Entwurmungstermine müssen auch von den Einstellern wahrgenommen werden, ebenso sind gültige Impfungen und eine Tierhalterhaftpflichtversicherung zwingend notwendig.

Komplettversorgung:

sorglosBei Bedarf bieten wir eine zeitweise oder dauerhafte Komplettversorgung ihres Pferdes an. Dies ist interessant gerade für Rentnerpferde und/oder Pferde aus anderen Teilen Deutschlands, die aufgrund von Lungen – oder Atemwegserkrankungen im gesunden Nordseeklima leben sollen, aber es ist auch eine Option für ortsansässige Pferdebesitzer, die keinen reinen Selbstversorgerstall suchen und ihr Pferd während ihres Urlaubs oder im Krankheitsfall gut versorgt wissen möchten.

Gerade einmal 4 km vom Nordsee Deich entfernt, bekommt ihr Pferd hier frische Luft satt.

Wir kümmern uns für Sie um die Einhaltung von Impfterminen und Wurmkuren und stellen ihr Pferd dem Hufschmied vor.

Es wird im Winter täglich nach der Morgenfütterung geputzt und so auf Verletzungen und gutes Allgemeinbefinden untersucht. Im Sommer wird jedes Pferd mindestens einmal täglich auf der Weide aufgesucht. Sollte doch einmal etwas sein, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, bzw. rufen in dringenden Fällen selbst den Tierarzt.

Wenn Sie Ihr Pferd von ausserhalb besuchen möchten, kann problemlos eine günstige Übernachtungsmöglichkeit arrangiert werden.

Für die Reiter:

reithalleWir haben einen Reitplatz (15 x 30 m) mit Sandboden, der ausser bei Dauerregen, Glatteis und Sturm ganzjährig bereitbar ist.
Für Schlechtwetter-Tage haben wir eine kleine Halle (10 x 20 m). Beide sind für Einsteller ohne Mehrkosten nutzbar.
Leider führt der einzige Weg vom Hof herunter über die Hauptstraße, nach ein paar hundert Metern erreicht man jedoch ruhige Wirtschaftswege und Graswege, auf denen auch ein flotter Galopp möglich ist.
Es gibt eine Sattelkammer und die Möglichkeit ein eigenes Spind aufzustellen.
Es besteht die Möglichkeit zum Aufwärmen, Tee-oder Kaffeetrinken und zum gemütlichen Zusammensitzen nach dem Reiten.
Auch ein WC ist vorhanden und natürlich Wasser, Licht und Stromanschluß.

11180412_854498441282141_1787278166_oWir sind eine nette kleine Stallgemeinschaft ohne Zickenkrieg, in der einer dem anderen hilft und bei uns sind Ponies und Pferde jeder Größe und Rasse sowie Reiter aller Reitweisen und Fahrer herzlich willkommen.
Einmal in der Woche gibt es die Möglichkeit, Unterricht bei einer Trainerin A FN zu nehmen und wir organisieren etwa zweimal im Jahr einen Kurs mit externen Trainern auf unserem Hof. So haben wir beispielsweise im Jahr 2015 zwei Kurse mit der bekannten Langzügelspezialistin Amrei Rieso gebucht.
Selbstverständlich dürfen Sie auch Ihren eigenen Trainer/Reitlehrer mit auf den Hof bringen.

Die Kommentare wurden geschlossen